Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Warum Männer alles mit sich machen lassen....

Veröffentlicht am von Laila888

...ich verstehe das einfach nicht mehr. 
Wir haben ein Päarchen bei uns. Eigentlich unsere besten Freunde bei uns im Umkreis und nun sind sie getrennt oder auch nicht oder auch doch... naja, es liegt alles an ihr und er geht kaputt dabei. Merkt es vielleicht nicht, vielleicht spürt er etwas oder ihm kann man im Moment einfach nicht helfen. Zu viel will man nicht fragen, wenn er redebedürftig ist, wird er es erzählen, aber es ist eine sehr schwierige Situation. Sie wollte die Trennung, nach zwei Wochen dann irgendwie doch nicht mehr so wirklich. Ich weiß nicht was man nach 4 1/2 Jahren verlangen kann oder will, aber sie ist einfach unmöglich. Es ist nicht mehr so wie am Anfang (ach was... ). Nun will sie eine neue Kennenlernphase mit ihm (klingt eher nach Rollenspiel als nach aufrichtiger Liebe), sie will ausziehen, aber irgendwie geht das auch nicht... sie hält ihn einfach nur warm, bis sie hat, was sie möchte. Und er lässt es mit sich machen, weil er immer noch die Chance sieht. 

Nun will sie für 3 Monate nach Amerika (irgendwie schaffen es Menschen durch Nichtstun vieles im Leben zu erreichen) und er könnte ja mit. Ja klar, seinen Job hier aufgeben um dann nach 3 Monaten arbeitslos zu sein, wenn sie wieder da sind... cool, das will jeder. Er möchte wohl nicht mit, aber er weiß auch was es heißt, wenn sie das tatsächlich machen kann. Danach wird Schluss sein. Für eine kurze Zeit, für immer? In den 4 Jahren Beziehung hatte sie sich bereits vorher schon zweimal von ihm getrennt. Beide Male nach einem längeren Aufenthalt im Ausland, weil sie gemerkt hat, was die große weite Welt alles zu bieten hat und da gibt es so viel mehr Möglichkeiten und alles ist spannender als hier. Ja, die Euphorie hält dann 2 Wochen an, bis sie merkt, dass sie ja nun wieder da ist... Jedes Mal hat sie sich danach von ihm aus diesem Grund getrennt. Und er hat jedes Mal wieder ja gesagt. Ein drittes Mal sollte es ursprünglich nicht geben. 

Sie hat nicht wirklich ausstudiert, steht gerade vor ihrer letzten und 3. Anlaufprüfung im Studium und würde am Ende mit Nichts dastehen. Hat noch nie wirklich gearbeitet und geht auf die 30 zu. Vom Leben erhofft sie sich so viel ohne mal die Realität ins Auge zu fassen. Mir fehlen einfach nur noch die Worte, ich mag schon gar nicht mehr fragen, was kommt als nächstes. In den letzten 3-4 Wochen ist sooooo sehr viel passiert von heute auf morgen und wieder zurück, da blickt man schon gar nicht mehr durch. 

Warum sind Männer so naiv und lassen das mit sich machen? Ich verstehe es einfach nicht. Bloß reinreden bringt nichts, dann vergrault man sich auch noch den Freund. Wir können am Ende nur da sein und ihn auffangen, wenn es denn dann auch endgültig vorbei ist......

Laila

Kommentiere diesen Post

J* 01/19/2016 08:29

Na auch Männer sind anscheint mal naiv. Ich weiß gar nicht was ich dazu schreiben soll?! Vielleicht liebt er sie wirklich? und ist daher blind vor Liebe und lässt sich lieber weh tun? oder er hat Angst vor dem alleine sein? auf jedenfall hat sie die sch**** anscheint ja schon 2x abgezogen, er soll sie ziehen lassen aber dann für immer.... sie soll ihre Sachen packen und gehen. Was will er denn mit ihr????

Laila888 01/19/2016 10:33

Ja das wüsste ich nun auch gerne. Na klar liebt er sie, aber beide waren vor Weihnachten mit der Trennung einverstanden, aber räumlich waren sie eben nicht getrennt. Monatelang hat sich irgendetwas zusammengestaut in denen, dass sie nur noch aggressiv waren und nun soll das alles vergessen sein, weil er wirklich alles momentan macht um sie zufrieden zu stellen? Hmmmm..... ich sage es ja, manche kämpfen und manche machen es sich einfach... richtig schlecht... vor allem sieht er echt furchtbar aus mittlerweile... :-(