Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Reisebericht

Veröffentlicht am von Laila888

Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht
Reisebericht

Guten Morgen,

 

nun ist es doch irgendwie untergegangen. Hier ist dann mal mein Reisebericht aus der schönsten Stadt der Welt.

Die Zeit in Amerika war echt super schön. Die Leute, die ganze Natur, wir haben in den kurzen Tagen echt super viel erlebt.

Donnerstagmittag sind wir in New York gelandet und haben uns dann gleich den Mietwagen besorgt und sind nach Vermont zu meiner Tante gefahren. Dort wurden wir herzlich empfangen, aber sind dann doch durch den Zeitunterschied erschöpft ins Bett gefallen. Morgens hieß es auch schon wieder ganz früh raus um nach Ontario zu reisen. Erstes Sight-Seeing waren die Niagra Fälle. Ein Traum. Wir hatten bestes Sonnenwetter bei 30 Grad. Einfach genial. Über tausend Bilder haben wir nur dort gemacht. Wir haben eine Führung hinter den Fällen mitgemacht, sind die komplette Straße rauf und runter gelaufen um die 3 Wasserfälle aus allen möglichen Perspektiven zu fotografieren. Das ist schon ein echtes Naturschauspiel, das mit zu erleben. 
Unsere Aussicht aus dem Hotel war auch nicht ohne. Komplette Fensterfront auf die Fälle, morgens lag man im Bett, öffnete die Augen und sah genau darauf. Herrlich. 
Als wir aus dem Hotel auscheckten wollten wir ursprünglich zum Eriesee fahren, da die Fälle zwischen Erie- und Ontariosee liegen. Aber wir sind nur 2 Meilen weit gekommen, dann haben wir das Marinaland gesehen und ich hasse ja solche Parks echt, aber die Sehnsucht einen Orcawal live zu sehen trieb uns dort hinein. Mein absolutes Lieblingslebewesen seit ich klein bin, ich, ich konnte einfach nicht drum herum... Und ich stand über eine Stunde vor diesem tollen Wesen, großartig. <3

Nachmittags ging es dann zurück nach Vermont und da haben wir noch 2 Tage verbracht und sind mit meiner Tante durch die Gegen gefahren und haben Geburtstag gefeiert. Ein bisschen Erholung tat uns auch ganz gut, es war doch sehr anstrengend. 

Danach sind wir dann nach Boston aufgebrochen und haben uns in Rhode Island auf dem Weg nach New York noch ein Hotel genommen. Ganz spontan, weil es auf dem Weg lag. Boston ist sehr faszinierend, ich könnte mir sofort vorstellen dort zu wohnen. Super schön. Es gibt die direkte Stadt, es gibt ein paar Sehenswürdigkeiten und den riesigen Fluss, der parkähnlich aufgebaut ist, es lädt sofort zum Entspannen ein. 

Am nächsten Tag ging es dann nach New York. Das Ziel, 4 Tage Sightseeing muss man sich einfach geben. Und wir haben so viel gesehen, wir sind so viel gelaufen und Rad gefahren, die Füße brannten, mein Mann hatte dicke fette Blasen, aber wir haben es genossen. 
Unser Plan vorab ging auf, wir haben fast alles geschafft, was wir auch sehen wollten. Unser erster Abend führte uns zum Time Square, es ist so voll, aber genauso, wie man es aus den Filmen kennt. 
Mein persönliches Highlight war der Central Park mit Blick vom Rockefeller Center. Wie dieser Park so gemütlich ruhig in dieser Stadt liegt, großartig. Richtig richig toll.

Unsere Unterkunft war der Hammer, mit Dachterasse in Brookly, man konnte die ganze Stadt sehen. Ich würde nirgendwo anders wohnen, wenn ich dort leben könnte. Der Blick auf die Skyline ist unbezahlbar, am Tag und bei Nacht. 

Die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt, die schönste Stadt der Welt, ich wünschte ich wäre für immer dort <3 

Eure Laila

Kommentiere diesen Post

Kerstin cordes 08/29/2015 16:14

Das sind wirklich wunderschöne Bilder! Ich beneide Dich um diese Reise! NY ist also wirklich die Stadt, die niemals schläft!

Laila888 09/11/2015 08:34

Nein, sie ist so überfüllt, aber es stört überhaupt nicht, außer wenn man mal ein Bild ohne Touries haben möchte :-) einfach traumhaft :-)